Autor Thema: Sardinien  (Gelesen 410 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcone

Sardinien
« am: 23. August 2020, 13:04:00 »
War mit Lotus vor 2 Jahren auf Sardinien und würde allenfalls
mit Abarth Spyder und Barchetta nochmals auf die Insel . Nur nicht mehr ab Livorno mit
dem Schiff . Stress pur . Aber ab Rom mit der Bahn auf die Fähre auf die Insel ?  Möglich ?

Liebe Grüsse ..

« Letzte Änderung: 25. August 2020, 10:49:06 von Uli »

Offline fastyoungtimer1996

Re: Sardinien
« Antwort #1 am: 23. August 2020, 18:08:52 »
Ich bin davon ausgegangen, dass in Sachen Umweltbewusstsein die DB und die Verbundpartner in der EU ihre ursprünglichen Reiseziele mit Autozügen in die Metropolen der einzelnen Länder wieder hochfahren. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Ich habe bei meiner heutigen Recherche diesbezüglich mit Entsetzten feststellen müssen, dass aus Kostengründen fast gar keine Verbindungen mehr mit Autoreisezügen weder bei uns in Deutschland noch im europäischen Ausland existieren.
Ich hätte ursprünglich vorgehabt, vom Autoverlade-Bahnhof München Ost bis nach Rom zu reisen, um dann über eine Woche Aufenthalt in Sizilien mit der Fähre Sardinien anzusteuern. Dann wieder mit der Fähre zurück nach Livorno und bequem mit dem Autoreisezug nach München.
Aber das alles funktioniert nicht mehr.
Ich will meiner B - nachdem ich sie so aufwändig und mühsam auf das jetzige Niveau gbracht habe - keine so weite Reise auf der Straße zumuten. Sie soll kein weiteres Mal ein "Alltagsfahrzeug" werden, mit dem ich viele km abspulen möchte, obwohl das technisch kein Problem wäre.

Also habe ich 2 Möglichhkeiten: Entweder fliege ich nächstes Jahr nach Sardinien oder bleibe hier und mache dann mit meiner B eine Runde Dolomiten mit Toskana.
Ach ja, und dann ist da ja wahrscheinlich noch CORONA, dann ist sowieso alles offen.....

LG

Edgar

Offline Falcone

Re: Sardinien
« Antwort #2 am: 25. August 2020, 17:34:37 »
 Schade , mit dem Autoreisezug auf Sardinien wäre ja zu schön gewesen . Gabs denn das mal ?
 Keine mühsame Autobahn und keine Fähre .  Alles auf dem Bahnwagon .

 Um auf Sizilien zu kommen ist das mal möglich gewesen .

 Würdest du das melden wenn es denn doch mal möglich wäre  ;-)

Liebe Grüsse  :)

Offline fastyoungtimer1996

Re: Sardinien
« Antwort #3 am: 29. August 2020, 11:09:33 »
Leider ist der Autoreisezug nach meinen Recherchen ein Auslaufmodell - nicht nur in Deutschland, auch die EU - Nachbarländer setzten nicht mehr auf die Bahn.
Die aktuellen Routen, die in Deutschland und der EU noch verfügbar sind, kann man über www.autoreisezug-planer. de gut einsehen. Leider, wie gesagt, alles sehr überschaubar, weil wenig Angebot.

Gruß

Edgar

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 3938
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Sardinien
« Antwort #4 am: 29. August 2020, 15:38:29 »
Ja, sehr schade - hätte ich auch gerne mal probiert - wobei die Frage gewesen wäre, ob unsere B's wegen der Tieferlegung die Rampen hätten überwinden können - das kennt ihr ja auch von den Fähren.

(Leider sind ja auch die reinen Schlaf-/Liegezüge weitgehend ausgemustert - das war früher toll: Abends in MZ in den Zug - und morgens ausgeschlafen in Genua angekommen und schnell weiter in die Toskana zum ersten Frühstücksespresso :-). Dabei wären solche bzw. noch weiterreichende  Bahnangebote doch gerade zur Klimaschonung jetzt wichtig. :-()
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline fastyoungtimer1996

Re: Sardinien
« Antwort #5 am: 30. August 2020, 19:00:17 »
Nachdem unsere B ja eine sehr schlanke Lady ist in Länge, Breite und Höhe, hätte sie in dieser Hinsicht keine Probleme beim Transport mit dem Zug.
Bei der Bodenfreiheit muss mindestens ein Abstand von 10 cm gewährleistet sein, gemessen an den Bauteilen, die am tiefsten nach unten ragen (Ölwanne, Tank, Auspuffanlge).

Gruß

Edgar

Offline Antenne

Re: Sardinien
« Antwort #6 am: 30. August 2020, 21:43:37 »
Was sind das denn hier für Schnukkis ?

Wenn ich nach Sardinien will - dann setzte ich mich in die B - dreh den Schlüßel rum..... und ab die Post !

Der Weg ist das Ziel - immer !!!  :halloatall: :halloatall:
Hockenheim statt Alterheim !!!

Offline B-Schraubfix

  • *
  • Beiträge: 9
  • 1te B. Ersatz, 2te B. EZ 29.5.2002, Blu Elisir
  • Galerie ansehen
Re: Sardinien
« Antwort #7 am: 13. September 2020, 23:18:28 »
Hallo zusammen,
ich hatte mich vor einiger Zeit auch über die Möglichkeit mit dem Autoreisezug nach Italien, sprich bis Livorno zu kommen, da ich meiner B. die Anfahrt ersparen wollte. Leider ist der Nachtzug, wie ich ihn kenne , von der DB, die fuhr auf relativ kurzen Weg Livorno an,  gestrichen. Von der DB gibt es keine Autoreisezüge mehr. Die ÖBB, also die Österreicher habe diesen Part übernommen und bieten Autoreisezüge an. Die sind über www.nightjet.com auszuwählen und zu buchen usw.

Besser ist es nicht geworden. Es könnte besser werden, wenn der ÖBB Nightjet auch vom Publikum angenommen, heißt, gebucht wird.