Autor Thema: Hülse Ausrücklager  (Gelesen 123 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rob

Hülse Ausrücklager
« am: 09. Oktober 2019, 21:40:15 »
Guten Abend zusammen, habe gesehen, dass die o.g. Hülse in meiner B wohl mit Dichtmittel versehen war. Dabei frage ich mich ob das ab Werk so vorgesehen war oder schon einmal jemand daran geschraubt hat :nixweiss:. (Ölundichtigkeitenn Richtung Getriebe oder Kurbelwelle gibt es keine.) Sollte ich beim einbau einer neuen Hülse auch wieder Dichtmittel verwenden?

Hintergrund: Hatte schon seit einiger Zeit Probleme - Kupplung trennte sporadisch nicht. Kupplungszugwechsel brachte keine Lösung. Nach Ausbau Kupplung war klar Federteile waren gebrochen und verklemmten sich immer wieder  ;-( Möchte nun beim Einbau alles richtig machen.
Danke! Ciao Rob



Offline Rob

Re: Hülse Ausrücklager
« Antwort #1 am: Gestern um 11:13:00 »
Hallo nochmals, auch wenn man die Info wohl nur sehr selten benötigt: meine weiter Recherche zeigte, dass etwas Dichtmasse zwischen Führungshülse und Gehäuse sinnvoll ist.
Barchetta nun wieder am Start und schaltet butterweich 😎
Ciao Rob