Autor Thema: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?  (Gelesen 894 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline giallolino

  • Geschlossenfahrer
  • **
  • Beiträge: 27
  • Alter: 119
  • Ort: Landeshauptdorf Kiel
  • Galerie ansehen
Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« am: 14. Juli 2019, 16:13:37 »
Moin aus Südschweden,
nachdem Giallolino wieder ohne Murren startet, die nächste verdächtige Stelle.
Dieses ist doch der Phasensteller mit dem Magnetventil, oder?!
Nun zeigt sich dieses Teil verölt und zwar scheint es an dem Flansch - kleiner Pfeil unten - zu siffen.
Kann ich da einfach die Dichtung wechseln, Torx-Schrauben raus und neu rein? Gibt es die Dichtung einzeln?
Ist das schwarze Teil - großer Pfeil links - das Magnetventil? Dieses in dem Zuge gleich mit wechseln?
Artikelnummern?
Ja, und die Schutzschläuche der Kabel kommen auch dran   :mrgreen:

Danke vorab
Tom

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 7869
  • Alter: 54
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #1 am: 15. Juli 2019, 17:06:45 »
Der Phasensteller sitz an der Nockenwelle.
Dies ist nur das Magnetventil welches den Versteller steuert.
Da ist nur ein O-Ring als Dichtung drunter. (einfach abschrauben, neuen O-Ring rein und wieder drauf. (motor erst wieder Starten wenn
alles wieder dran ist, sonst gibts ne Sauerei)

Ein defektes Ventil hatten wir hier afaik noch nie...
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)

b, FoFo, FoFi, 147er, 491, CP50 :-)

Offline giallolino

  • Geschlossenfahrer
  • **
  • Beiträge: 27
  • Alter: 119
  • Ort: Landeshauptdorf Kiel
  • Galerie ansehen
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #2 am: 16. Juli 2019, 09:34:11 »
 :zustimm:

Offline giallolino

  • Geschlossenfahrer
  • **
  • Beiträge: 27
  • Alter: 119
  • Ort: Landeshauptdorf Kiel
  • Galerie ansehen
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #3 am: 25. Juli 2019, 09:31:43 »
Der Phasensteller sitz an der Nockenwelle.
Dies ist nur das Magnetventil welches den Versteller steuert.
Da ist nur ein O-Ring als Dichtung drunter. (einfach abschrauben, neuen O-Ring rein und wieder drauf. (motor erst wieder Starten wenn
alles wieder dran ist, sonst gibts ne Sauerei)
Ein defektes Ventil hatten wir hier afaik noch nie...
Habe ich doch noch etwas vergessen:
Dieser O-Ring muß doch sicherlich höhere °C-Grade abkönnen, oder verwendbar handelsüblich wie z.B. für Heißwasser eingesetzt wird?
Danke

Offline klausd

Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #4 am: 25. Juli 2019, 12:16:45 »
moin, O-Ringe  Dichtungen Öl u. Säure beständig sollte es schon sein

Offline Scorpion

Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #5 am: 25. Juli 2019, 12:51:50 »
am besten Viton-Ringe verbauen, die sind öl- und säure-resistent

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 7869
  • Alter: 54
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #6 am: 25. Juli 2019, 20:08:11 »
Ich meine, ich hab damals einen aus meinem Baumarkt-Sortimentskasten genommen...
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)

b, FoFo, FoFi, 147er, 491, CP50 :-)

Offline giallolino

  • Geschlossenfahrer
  • **
  • Beiträge: 27
  • Alter: 119
  • Ort: Landeshauptdorf Kiel
  • Galerie ansehen
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #7 am: 26. Juli 2019, 10:23:49 »
Ich meine, ich hab damals einen aus meinem Baumarkt-Sortimentskasten genommen...
Vor oder nach dem II. Golf-Krieg gewechselt?  :mrgreen:
Nicht, daß sich da etwas auflöst, Richtung Motor wandert und evtl. Ungemach sorgt...  :gruebel:

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 7869
  • Alter: 54
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #8 am: 26. Juli 2019, 11:46:43 »
Seit ein paar Jahren drin und dicht...
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)

b, FoFo, FoFi, 147er, 491, CP50 :-)

Offline giallolino

  • Geschlossenfahrer
  • **
  • Beiträge: 27
  • Alter: 119
  • Ort: Landeshauptdorf Kiel
  • Galerie ansehen
Re: Phasensteller - Magnetventile - Ölig - Dichtung?
« Antwort #9 am: 28. Juli 2019, 12:35:56 »
Gut, dann mach ich mal meine Arbeit. So langsam wird es. Die Vorbesitzer haben wahrscheinlich nur poliert und die Technik als unverwüstlich und selbstreparierend angesehen