Autor Thema: B startet nach mehreren versuche erst an  (Gelesen 2397 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 3458
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog.de
Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #20 am: 09. Januar 2019, 14:57:03 »
Dann ist es NICHT die Wegfahrsperre.

Die Motorkontrolleuchte geht auch regulär sofort aus? :shock: (Dann wäre im Fehlerprotokoll wohl auch nichts zu finden, oder?)

Wenn sie nur entweder ganz normal oder aber gar nicht anspringt (also nicht einmal stottert), schließt das einige Fehlerursachen aus:
Da der Motor selbst bei einem defekten Injektor oder einer defekten Kerze noch etwas stottern würde, läuft es eher auf völlig fehlende Benzinversorgung oder völlig fehlende Stromversorgung oder völlig (!) verstellte Zündphasen hinaus.

Also noch einmal: ICH würde mir nach einem vergeblichen Startversuch die Kerzen ansehen: Kommt Benzin an? Gibt's einen Funken?
Wenn du das mechanisch kannst (Kerzen herausschrauben ist eigentlich nicht schwierig), gibst du erst mal dafür noch kein Geld aus, findest aber vielleicht was.
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra >150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline Vespacanarino

Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #21 am: 09. Januar 2019, 19:36:15 »
Neue zündkerze sind schon drin.
Gleiches Spiel.

Wenn dann springt sie ganz normal an.
Ohne stottern oder ähnliches.
Auch Leerlauf, stottern absaufen oder sonst was alles gut.
Manchmal ist der phasen versteller lauter manchmal leiser.
Die Benzin Pumpe hört man immer bei eingeschalteter Zündung.
Also immer Top oder Flop dazwischen gibt es nichts.
 Kann es am steuergerät selbst liegen?

Online Fritztreu

Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #22 am: 09. Januar 2019, 20:07:30 »
Da es ja manchmal problemlos funktioniert, manchmal aber nicht, tippe ich auf ein Kontaktproblem, evtl. am Benzinpumpenrelais.
(Das Doppelrelais unter der Abdeckung im Motorraum)
http://www.barchetta-lexikon.de/?artikel=s010
Das wäre auch mein Tip,
Kontaktprobleme gehören zu den Klassikern!

Manchmal ist der phasen versteller lauter manchmal leiser.
Das könnten auch nur die Hydros sein wenn sie länger gestanden ist.
"Ich habe mein Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."
George Best

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 3458
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog.de
Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #23 am: 10. Januar 2019, 10:40:37 »
Kann es am steuergerät selbst liegen?
Höchst unwahrscheinlich: Wenn digitale elektronische Komponenten (die ECU ist ja eine Art Computer) defekt sind, dann üblicherweise komplett und dauerhaft.

(Auch neue Kerzen können natürlich defekt sein - aber wie schon geschrieben - dann würde der Motor stottern.)

Kontaktprobleme, die die Benzinversorgung verhindern, sind auch an trockenen Kerzen zu entdecken. Also - wie schon gesagt: Mal (erfolglos) starten und rasch einen Blick auf die Kerzen werfen.

Wir beginnen uns zu wiederholen ... ;-)
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra >150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline luschipuschi

  • Erklärbär
  • ********
  • Beiträge: 5244
  • Alter: 59
  • Ort: Flensburg
  • sind wir nicht alle ein bisschen b.?
  • Galerie ansehen
Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #24 am: 10. Januar 2019, 12:59:28 »
Wir beginnen uns zu wiederholen ... ;-)

Uli, das stimmt. Das Wichtigste ist schon gesagt: Sprit, Zündfunke, alle Steckverbindungen öffnen, reinigen und dann mit  Kontaktspray fluten. Meist ist das nur eine Kleinigkeit, wie bei den Autodoktoren. :lol:
Ansonsten Glaskugel ...  :lol: :lol:
Gruß Jockel
Jockel
(Geschichtenerzähler)

Offline ulpe46

Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #25 am: 10. Januar 2019, 20:31:53 »
bei meiner war's der Nockenwellensensor.

Gruß Uli

Offline sualk

  • Gewerbe
  • *
  • Beiträge: 3487
  • Alter: 1
  • Ort: amstetten
  • www.barchetta-sued.de / dsm-car-concept.de
  • Galerie ansehen
    • www.dsm-car-concept.de  www.barchetta-sued.de
Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #26 am: 11. Januar 2019, 10:44:40 »
man kann jetzt noch seitenlang die möglichkeiten erörtern. das war nun schon x-mal der fall hier im forum.

die devise sollte aber eher sein:   anfangen mit den dingen zu prüfen die sinn machen, und zwar praktisch und nicht nur theoretisch vor dem

rechner.

Offline Vespacanarino

Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #27 am: 13. Januar 2019, 20:15:28 »
Hallo Leute heute war es soweit das ich mir die Mühe gemacht habe alle Kontakte mit kontaktspray zu sprühen wie empfohlen.
Anfangs wollte sie überhaupt nicht mehr anspringen dann nach mehreren Anläufen hat es wie gewohnt geklappt. Lag wohl an den noch feuchten Kontakte und Sicherungen.

Die mühe wahr Leider leider ohne Erfolg  :(

Dabei ist mir beim checken der Sicherungen aufgefallen das ein Sicherungs Platz nur ein Kontakt hat und auf der anderen Seite leer ist.
Da steckt aber eine Sicherung drin.
Ist das normal?
Mfg
« Letzte Änderung: 13. Januar 2019, 20:25:44 von Vespacanarino »

Offline Vespacanarino

Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #28 am: 13. Januar 2019, 20:26:40 »
Hier das Foto dazu.
Ich hoffe man sieht was ich meine.

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 3458
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Mein Barchetta-Blog.de
Re: B startet nach mehreren versuche erst an
« Antwort #29 am: 13. Januar 2019, 20:27:49 »
Hab ein Foto gemacht ist leider zu groß kann es hier nicjt laden. Wenn mir jemand sagen kann wie ich Fotos "ändern" kann das ich sie hoch laden kann wer ich sehr dankbar und könnte es euch zeigen.
DAS steht HIER, dazu gibt's das Board "Verwendung des Forums": barchetta-forum.de/smf/index.php?topic=21437.0

Eigentlich gab es ja noch einige andere Empfehlungen, z.B. nach den Kerzen zu schauen.

Aber solange du das nicht machen kannst oder willst, wirst du vermutlich weder mit dem Auto noch hier im Forum weiterkommen.  :?
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra >150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)