Barchetta-Forum

Barchetta-Technik (öffentlich) => Motor => Thema gestartet von: sualk am 10. April 2017, 18:19:15

Titel: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: sualk am 10. April 2017, 18:19:15
da bei den meisten b´s mittlerweile die röhrchen und schläuche die die verbindung zwischen aluwasserrohr und dem wärmetauscher am löfilter fuss das zeitliche segnen hier eine einfache lösung.

meiner meinung nach ist die geschichte eh nicht wirklich effizient, daher einfach weglassen.

hierfür braucht es nichts weiter als zwei verschlussstopfen, die zum einen den abgang am wasserrohr schliessen und zum andern den zulauf am thermostat.

das ganze als stopfenkit zum preis von euro 11.- bei uns.

zwei versionen - m1/vis   und  m2 ( verbindung dort mit ringanschluss und daher ein anderes gewinde)     
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Edewolf am 13. April 2017, 16:59:42
Ja warum nicht wenn das geht.Schöne Lösung mit den Blindschrauben.
Da der Fuß (Öhlkühler)für den Ölfilter wegfällt , interessiert mich die neue Lösung,wo der
Ölfilter drauf kommt.

Gute Ideen sind immer willkommen....

Die Luft/Wasserkühlung am Ölfilter fällt dann wohl flach...

Grüße
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Scharly am 13. April 2017, 17:10:47
Der Wärmetauscher hat durchaus seine Berechtigung. Dadurch wird die Öltemperatur schneller angehoben, da das Kühlwasser schneller heiß wird. Ich halte viel von Instandsetzen, das geht auch. Nicht alle Ing. haben technische Lösungen sich überlegt, nur um Leute zu ärgern.
Den Wärmetauscher kann man auch noch neu erwerben.
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: sualk am 13. April 2017, 17:29:58
Der Wärmetauscher hat durchaus seine Berechtigung. Dadurch wird die Öltemperatur schneller angehoben, da das Kühlwasser schneller heiß wird. Ich halte viel von Instandsetzen, das geht auch. Nicht alle Ing. haben technische Lösungen sich überlegt, nur um Leute zu ärgern.
Den Wärmetauscher kann man auch noch neu erwerben.

wir haben keinen unterschied gemerkt, und mittlerweile haben wir das schon bei einigen gemacht. es geht auch nicht in erster linie um den wärmetauscher sondern um röhrchen und schläuche.

und die meisten b´s werden ja nur in der warmen saison gefahren.

aber jeder wie er will.
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Scharly am 13. April 2017, 18:25:59
Trotzdem sollte man den Motor dann warmfahren, und zwar nach der Öltemperatur und nicht nur wenn das Kühlwasserinstrument ein wenig ausschlägt. Das Öl dauert immer länger, und deswegen gibt es den Wärmetauscher am Ölfilter.
Aber jeder soll es so machen wie er meint.
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Rene am 13. April 2017, 20:08:35
Die Frage wäre..... Gibt es den die Röhrchen noch, also für den Fall das sie vergammelt und somit undicht sind?
Wenn nein, so wäre das zumindest eine gangbare Lösung die Klaus da anbietet.
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: sualk am 13. April 2017, 20:13:50
Die Frage wäre..... Gibt es den die Röhrchen noch, also für den Fall das sie vergammelt und somit undicht sind?
Wenn nein, so wäre das zumindest eine gangbare Lösung die Klaus da anbietet.

die röhrchen gibt es eben nicht mehr - auch eine nachfertigung ist eher preislich indiskutabel. und wie bereits geschrieben habe ich keinen thermischen unterschied ( auch in punkto zeitlich betriebstemperatur erreichen ) festgestellt.

Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Scharly am 13. April 2017, 20:56:44
Allgemeiner Stand der Fachaufsätze in verschiedenen Veröffentlichungen ist:

-Der während der Warmlaufphase entstehende Verschleiß am Motor entspricht überschlägig demjenigen von 100 Kilometer Vollgasfahrt (!)
-Ursächlich für den hohen Verschleiß ist die nur langsam steigende Temperatur des Motoröls, genauer, dessen mangelnde Schmierfähigkeit unterhalb von 90 Grad Öltemperatur.
-Während das Kühlmittel (vulgo: Kühlwasser) schon nach 3 Kilometern Betriebstemperatur aufweist, braucht das Öl bis zu 20 Kilometern Fahrstrecke um die wünschenswerten 90 Grad zu erreichen.
-Das kalte Öl wird vom schon heißen Kühlwasser schneller aufgeheizt, die Hochverschleißphase des Motors wird stark verkürzt mit der Folge längerer Motorlebensdauer
-Später im üblichen Betriebszyklus, in einer Vollastsituation, wenn das Motoröl oft über 130 Grad heiß wird, tritt durch diese thermische Verbindung der Kühlkreisläufe eine sanfte Kühlung des Motoröls ein weil das Kühlwasser, nicht über 110 Grad heiß wird. Folge: Mehr Motorlebensdauer
-Wenn die beiden Flüssigkeiten in Ihren Temperaturen ständig zwangsweise komunizieren, dadurch angenähert sind,werden die Temperaturunterschiede im Motor geringer ausfallen (Oft ist wegen der Kopfrisse auch von thermischen Spannungen die Rede!)


Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Mille Miglia am 14. April 2017, 13:48:54
Scharly, das ist alles richtig. Nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis.
Aber was macht man, wenn die Rohre durchfaulen und nirgends Ersatz zu finden ist?
Sualk hat sich da Gedanken gemacht, die durchaus praxisgerecht sind.
Wer den Wärmetauscher rauswirft, der weiß das und kann entsprechend damit umgehen. Sachte warmfahren gehört eigentlich eh zu jedem Fiat/Alfa. Wer mag, kann sich ja eine zusätzliche Öltemperaturanzeige einbauen, die Anschlussmöglichkeit wäre z.B. der nun nicht mehr benötigte Rohranschluß ;)
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Scharly am 14. April 2017, 14:23:26
Ich wollte nur darauf hinweisen, das auch der Wärmetauscher Öl/Kühlwasser seine Berechtigung hat. Es kommt manchmal so rüber, das dieses Teil nur aus Lust und Laune von Fiat verbaut wurde.
Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, das wenn man den Wärmetauscher stilllegt, sich auch mit der Fahrweise in der Warmlaufphase anpassen muß.
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: oelhydro am 15. April 2017, 14:48:52
Schöne Idee haben das schon seit 10 Jahren in der Praxis umgesetzt.Bei ebay gibts ein Kit schon für 133 Euro.
LG der BMC
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: sualk am 15. April 2017, 14:54:34
dann hast du das 10 jahre für dich behalten  :stumm: :stumm: :stumm:    ich bin halt ein altes waschweib das nichts für sich behalten kann :undweg: :undweg: :undweg:
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: REINERV am 15. April 2017, 20:13:03
 :bia: :lol: :lol: ;)

Man liest sich!!
Reiner
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: MarcoP am 14. Juni 2019, 12:35:03
Die Gummischläuche am Wärmetauscher meiner 98er sind undicht geworden. Gibt es eine Schlauchaustausch-Alternative zur Stilllegung vom Wärmetauscher?
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Summertimes am 14. Juni 2019, 18:33:23
Schläuche gibt es doch zu Hauf in der Bucht...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/fiat-barchetta-kuehlwasserschlauch-kuehler-schlauch-waermetauscher/1106129625-223-414

Wärmetauscher abklemmen heißt keine Heizung mehr...


Wäre es nicht auch eine Alternative beim Ölkühler statt der Aluröhren auf Schläuche umzurüsten?
Für die, die das einfach behalten wollen?
Titel: Re: lösung wärmetauscher ölfilterflansch
Beitrag von: Scorpion am 14. Juni 2019, 19:15:29
nein, da die aluröhrchen direkt hinter dem Abgaskrümmer vorbeilaufen, da würden die gummischläuche mit der Zeit schmelzen.