Autor Thema: Hintere Radläufe mit Schlacht Barchetta ersetzen  (Gelesen 923 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hintere Radläufe mit Schlacht Barchetta ersetzen
« am: 16. Januar 2022, 15:45:26 »
Hallo zusammen,

ich bin hier neu und seit einer Woche stolzer Barchetta Besitzer  :zustimm: :zustimm:

Meine schöne rote hat leider ein paar Baustellen, vor allem die bekannten hinteren Radläufe sind stark vom Rost zerfressen, sprich das typische Loch oben.

Nun habe ich eine Werkstatt von meinem Schwiegervater zur Hand, möchte ihn aber natürlich nicht zu sehr mit meiner O-Ton "Rostlaube" nerven :D .... Er sagte schon das er zwei Bleche anfertigt, alt großflächig rausschneidet usw. Das ist aber natürlich trotzdem eine scheiß Arbeit.

Frage: Ich fahre nächsten Samstag zu einer "Schlachtung" einer alten Barchetta. Ich brauche unter anderem Scheinwerfer, Wischermotor usw.

Kann ich hier als Laie oder mit der Hilfe vom "Schlachter" der selbst eine Werkstatt hat, die beiden Radläufe irgendwie raustrennen, dass sie mein Schwiegervater verwenden kann?

Wenn Ihr meint das wäre sinnvoll, wie würdet Ihr so eine Transplantation angehen?

Ich selbst würde mich als handwerkblich begabt definieren, nur habe ich bisher nicht im Auto Bereich gewildert, auch noch nie geschweißt.

Flex/Dremel usw. kann ich aber bedienen ;)

Schon mal danke für eure Tipps und ich finde es klasse, dass es so ein Forum gibt  :danke:

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 8187
  • Alter: 57
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Hintere Radläufe mit Schlacht Barchetta ersetzen
« Antwort #1 am: 17. Januar 2022, 21:33:53 »
Klar, möglichst großes Teil heraus trennen (falls es überhaupt noch gut ist)...
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)