Autor Thema: Image vom Barchetta  (Gelesen 8350 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline duked

Re: Image vom Barchetta
« Antwort #10 am: 30. Dezember 2023, 00:22:58 »
Es bleibt dabei, egal wie man es persönlich sieht, Falcone - die b ist kein Sportwagen und sollte es für Fiat auch nie sein.
Das kannst du den erfahrenen Usern hier schon glauben. VG

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4350
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Image vom Barchetta
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2023, 09:54:22 »
Nur so ein kleiner Gedanke - auch von einem "erfahrenen User" :mrgreen: hier:

Was ist die objektivierbare Definition für einen "Sportwagen", bitte?
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 260.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 160.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline Troubadour

Re: Image vom Barchetta
« Antwort #12 am: 31. Dezember 2023, 22:39:41 »
Das sagt Wikipedia:

Sportwagen ist ein Begriff des Automobilmarketing[1] und bezeichnet eine Fahrzeugkategorie. Ihr werden (meist) zweisitzige Personenkraftwagen mit verhältnismäßig geringer Bauhöhe (oder Zweisitzer mit zwei zusätzlichen Notsitzen) zugeordnet, bei deren Konstruktion in der Regel höhere Fahrleistungen als beim viersitzigen Pkw und gutes Handling im Vordergrund stehen. Sportwagen zeichnen sich durch ein niedriges Leistungsgewicht (zum Teil durch leistungsstarke Motoren), überdurchschnittlich leistungsfähige Bremsanlagen und straffe Fahrwerke aus. Komfort, Nutzwert und Alltagstauglichkeit sind demgegenüber für reine Sportwagen von untergeordneter Bedeutung. Sie unterscheiden sich darin von den Sportcoupés und Sportcabriolets wie beispielsweise dem VW Karmann-Ghia, die das gleiche Fahrwerk wie ein Pkw haben, und von Sportlimousinen.

Auf die B trifft zu: zweisitzig, geringe Bauhöhe, gutes Handling, Komfort Nutzwert und Alltagstauglichkeit untergeordnet.
Unentschieden bei: niedriges Leistungsgewicht, straffes Fahrwerk.
Auf die B trifft nicht zu: Leistungsstarker Motor, überdurchschnittlich leistungsfähige Bremse.

In meinen Augen tendiert die B zum Sportwagen, insbesondere wenn Tuningmaßnahmen durchgeführt wurden. Mit KW-Fahrwerk, Brembo-Bremsen und  DSM Step 6 ist eine B mit Sicherheit ein "Sportwagen", meine weitgehend naturbelassene B ist eher ein "Spaßwagen"  ;-).

Ich wünsche euch einen guten Rutsch (nicht mit der B!) und ein gutes Neues Jahr,

Grüße aus Augsburg,
Peter

Offline oldtimer1000

Re: Image vom Barchetta
« Antwort #13 am: 13. Februar 2024, 14:39:33 »
Schon lustig, wie akkurat und kontrovers hier doch wieder einmal der Begriff "Sportwagen" definiert wird. Die Italiener betrachteten ihre verschiedenen Fiat-Derivate und Barchette (übrigens alle offen) bereits in den 50iger und 60iger Jahren als "Sportwagen", weil sie klein, wendig, leicht, spartanisch und meist ein bißchen "frisiert" - nicht getunt - waren. Und die waren auch nicht unbedingt für Rennstrecken gedacht, sondern auch oft nur so zum Spaß. Habe mich kürzlich anläßlich eines Zahnriemenwechsels bei meinem 20 VT mit Leo Aumüller darüber unterhalten. Angesichts seiner einzigartigen Abarth-Sammlung kann man diese Sichtweise gut nachvollziehen.

Grüsse,
Micha
Fiat Barchetta - Trouvez mieux!

Offline Look1

Re: Image vom Barchetta
« Antwort #14 am: 13. März 2024, 16:38:39 »
Also Jeremy Clarkson hat die Barchetta (zusammen mit dem MR2 und MX5) als "Sportscars" bezeichnet.