Autor Thema: Dem Motor beim Arbeiten zusehen  (Gelesen 3748 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4353
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Dem Motor beim Arbeiten zusehen
« am: 29. August 2021, 12:04:16 »
Ich liebe es, dem Motor während der Fahrt beim Arbeiten ein wenig "über die Schulter zu schauen" und mir das hinterher etwas genauer auf dem Bildschirm anzusehen.

Das geht zwar auch, wenn man beim Fahren mit MultiECU-Scan die Werte der ECU auf einem Tablet oder Laptop anzeigen lässt (da gäbe es sogar noch einige Parameter mehr) und abspeichert, das mache ich auch manchmal zusätzlich; aber mit PC5 und POD-300 ("Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung" ) ist das viel bequemer (und wer schließt schon dauerhaft ein Tablet im Auto an - schon aus Platzgründen eher selten … ;-D).

Hier ein paar Beispiele für Aufzeichnungen mit dem POD-300

1.
ROT: Drosselklappenöffnung (linke Ordinate, 0-50 %),
GRÜN: Drehzahl (rechte Ordinate, 0-7.000 rpm).
(Serienmodus)

Man sieht ganz schön, wie die Drehzahl der Drosselklappe folgt,
bis Zeitpunkt 45 s, vor allem bei 20 s, vielleicht am Berg,
(die beiden Nadel-Peaks bei 245 und 265 s sind offensichtlich Störungen);
ganz rechts ein Leerlauf.




2.
ROT: Drehzahl (linke Ordinate, 0-7.000 rpm),
GRÜN: AFR (rechte Ordinate, 12-15),
rote gestrichelte Linie: AFR = 14 (λ = 1),
(Serienmodus)

Gut zu sehen, wie die Serien-ECU den AFR-Zielwert einregelt.




3.
OBERER Graph:
ROT: Drosselklappenöffnung (linke Ordinate, 0-50 %),
GRÜN: Drehzahl (rechte Ordinate, 0-4.000 rpm),
UNTERER Graph:
ROT: PC5-Injektion (linke Ordinate, -20 - +20 %),
GRÜN: AFR (rechte Ordinate, 12-15),
rote gestrichelte Linie: AFR = 14 (λ = 1).
(PC5-Modus)

Man sieht, wie beim Gasgeben das PC5-Autotune-Modul die Injektion zunächst deutlich auf fast +15 % gegenüber der Serien-ECU-Injektion anreichert, um auf den von mir voreingestellten Führungswert AFR = 13 einzuregeln.




4.
OBERER Graph:
ROT: Drosselklappenöffnung (linke Ordinate, 0-5(!) %),
GRÜN: Drehzahl (rechte Ordinate, 0-3.000 rpm),
UNTERER Graph (wie bei 3.):
ROT: PC5-Injektion (linke Ordinate, -20 - +20 %),
GRÜN: AFR (rechte Ordinate, 12 - 15),
rote gestrichelte Linie: AFR = 14 (λ = 1).
(PC5-Modus)

Man sieht,
a) wie mit "ganz wenig Gas" die Drehzahl von 1.500 auf 2.100 erhöht und dann (bei ca. 1436,5 s) konstant gehalten wird, und
b) wie das PC5-Autotune-Modul ab diesem Moment die Injektion auf Werte zwischen ca. -6 und -8 % (also Abmagerung gegenüber der ECU-Serien-Injektion) oszilliert und dabei die AFR ebenfalls (um 12,75) schwankt.

DSM-STEP-5 '98 grigio steel 260.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 160.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)