Autor Thema: WIKI: Das etwas größere Seriensubwoofer-Tuning  (Gelesen 21802 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JP

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #10 am: 21. Januar 2007, 23:38:36 »
Also lohnt sich der Aufwand???

Denn meine Bedenken sind, dass sich der Finanzielle Aufwand nicht lohnt, weils nur marginal was bringt....

Machst du noch ne Messung im auto??? Mich würde interessieren welcher Frequenzbereich überhaupt nutzbar ist und wie es messtechnisch im vergleich zum Original aussieht...

Aber du baust sicher nciht zum messen nochmal zurück, oder??  :?

Ach und was mich wundert ist dass der Wirkungsgrad nicht stärker zurückgeht... die original-chassis waren doch mit 2x2 Ohm Schwingspulen ausgestattet, oder? Und die Neos soweit ich weiß mit 2x4Ohm.

Aber wenn das funktioniert, könnte man dann nicht auch Treiber mit einer einzel-Schwingspule einbauen??? Denn da ist die Auswahl ja wensentlich größer.
Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.  (Nick Nolte)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen. (Heinz Erhardt)

Offline Laschi

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #11 am: 21. Januar 2007, 23:41:04 »
Na das ist jetzt mal ne gute Alternative zu den Serien-Subs.
Die Teile sollen ja schon top sein.
Bin mal auf dein Höreindruck sehr gespannt.
Bei einer Sammelbestellung wär ich auf jeden Fall dabei  :)
Do reggae mi doch gar net auf :-)

Offline Bernie

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #12 am: 22. Januar 2007, 08:52:39 »
Zitat von: "JP"
Also lohnt sich der Aufwand???

Denn meine Bedenken sind, dass sich der Finanzielle Aufwand nicht lohnt, weils nur marginal was bringt....

Machst du noch ne Messung im auto??? Mich würde interessieren welcher Frequenzbereich überhaupt nutzbar ist und wie es messtechnisch im vergleich zum Original aussieht...

Aber du baust sicher nciht zum messen nochmal zurück, oder??  :?

Ach und was mich wundert ist dass der Wirkungsgrad nicht stärker zurückgeht... die original-chassis waren doch mit 2x2 Ohm Schwingspulen ausgestattet, oder? Und die Neos soweit ich weiß mit 2x4Ohm.

Aber wenn das funktioniert, könnte man dann nicht auch Treiber mit einer einzel-Schwingspule einbauen??? Denn da ist die Auswahl ja wensentlich größer.



Hallo JP,

das waren zunächst auch meine Bedenken, da die Chassis ja nicht wirklich nachgeworfen sind. Zum Glück ist das Resultat in der Praxis wie erhofft.

F-Messungen im Auto kann ich leider nicht bieten, bei den tiefen Frequenzen bietet das MLS-Signal von Hobbybox keinen brauchbaren Rauschabstand mehr und ich würde eh' nur Blödsinn messen. Da sind die Möglichkeiten meines 0815 Equipments am Ende. :oops:
Zu allem Überfluß ist jetzt auch noch das Netzteil des alten Rechners abgeraucht, den ich für die TSP-Messung benutzt habe. :cry:

Wenn ich das wieder am laufen habe, ermittle ich mal die TSP des Originaltreibers und zeige einen Vergleich mit dem Monacor in der Simulation. Dann schau' ich auch noch mal nach der Impedanz, hab' nicht nachgemessen ob die 2 oder 4 Ohm haben. 2 Ohm an BTL Endstufen wäre aber heftig. Na, schaun mer mal.... :wink:

Einzelspulentreiber wären schön, ich wollte dann aber nicht die Hälfte der Endstufen brach liegen lassen. Der SPH 135 TC war in der Simu grauenhaft, einen anderen hier erhältlichen Normkorb-13er mit Doppelspule kenne ich nicht. Weißt Du einen?


Bernd
Bernd

Offline JP

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #13 am: 25. Januar 2007, 00:48:37 »
Nee... leider kenn ich auch keinen... hab mich auch schon überall umgesehen aber ohne erfolg :(

Darum ja auch meine Frage, ob mn nicht irgendwie auch zwei treiber verwenden kann, mit je nur einer schwingspule...

Vielleicht indem man je zwei Endstufen brückt, oder so???

Ich weiß... klingt kompliziert... aber ne Überlegung isses Wert, oder? Denn die suawahl ist bei Treibern mit einzelSpule wesentlich umfangreicher ;)

Das mit den 2 Ohm pro Spule hab ich irgendwo mal gelesen... wa rdas im alten Forum??? Ich finde es aber leider nicht mehr wieder.
Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.  (Nick Nolte)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen. (Heinz Erhardt)

Offline Bernie

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #14 am: 25. Januar 2007, 13:50:02 »
Zitat von: "JP"
Nee... leider kenn ich auch keinen... hab mich auch schon überall umgesehen aber ohne erfolg :(

Darum ja auch meine Frage, ob mn nicht irgendwie auch zwei treiber verwenden kann, mit je nur einer schwingspule...

Vielleicht indem man je zwei Endstufen brückt, oder so???

Ich weiß... klingt kompliziert... aber ne Überlegung isses Wert, oder? Denn die suawahl ist bei Treibern mit einzelSpule wesentlich umfangreicher ;)

Das mit den 2 Ohm pro Spule hab ich irgendwo mal gelesen... wa rdas im alten Forum??? Ich finde es aber leider nicht mehr wieder.



Das war hier in einem der frühen Freds und die Antwort kam von mir. :lol:
Ich konnt' mich nicht mehr daran erinnern, das mit den 2x2Ohm hatte ich aber auch nur irgendwo gelesen.

Die Endstufenchips sind irgendeine TDA 7xxx Version, ich glaube die sind bereits intern gebrückt. Wie die auf Reihen- oder Parallelschaltung reagieren weiß ich nicht genau, aber allgemein wird davon abgeraten.
No risk no fun??? :wink:
Bernd

Offline JP

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #15 am: 25. Januar 2007, 14:00:17 »
Zitat
No risk no fun??? Wink


Genau!!!  :lol:

Würde es kja selber auch ausprobieren... aber ich komm so schlecht an den Sub bis März.... ;)

Nimmst du das denn demnächst mal in Angriff??? Dann warte ich nämlich noch mit der Bestellung der Neos... ;)
Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.  (Nick Nolte)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen. (Heinz Erhardt)

Offline Bernie

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #16 am: 25. Januar 2007, 17:50:31 »
Zitat von: "JP"
Zitat
No risk no fun??? Wink


Genau!!!  :lol:

Würde es kja selber auch ausprobieren... aber ich komm so schlecht an den Sub bis März.... ;)

Nimmst du das denn demnächst mal in Angriff??? Dann warte ich nämlich noch mit der Bestellung der Neos... ;)



.....und meiner schwenkt dann das weiße Rauchfähnchen wenn's nicht klappt? :twisted:

Neee, neee, ich hab' ja neos, das machst'e mal schön selbst..... :mrgreen:  :mrgreen:
Bernd

Offline JP

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #17 am: 25. Januar 2007, 21:28:19 »
Ok... jetzt hast du es geschafft..... :D

Du hast doch jetzt mal reingeschaut: Wie ist denn die Möglichkeit da die Original-Endstufe gegen ne andere auszutauschen??? So eine kleine Digitale 2-Kanal-endstufe würde ja schon reichen... und die sind winzig. Hab letztes Jahr mal eine bei ACR gesehen.

Meine Bedenken liegen darin, dass Endstufe und Digitalweiche eine Einheit sein könnten. Oder ist das irgendwo auftrennbar? Oder muss man das garnicht auftrennen???

Schon blöd wenn man da noch nicht selber reingeschaut hat.... :(

Ich spiele nämlich mit dem Gedanken in den Woofer die passenden 13er zu meinem zukünftigen Frontsystem zu bauen.... und die haben keine doppelschwingspule :(
Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.  (Nick Nolte)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen. (Heinz Erhardt)

snowman

  • Gast
das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #18 am: 26. Januar 2007, 19:58:10 »
Zitat von: "JP"
... und die haben keine doppelschwingspule :(

Dann bau 4 statt 2 ein.  :shock:

Offline JP

das etwas größere Seriensubwoofer Tuning
« Antwort #19 am: 27. Januar 2007, 15:58:30 »
Ich will aber vorerst nicht am Gehäuse rumsägen... ;)

Ausserdem passt dann das Volumen nicht mehr.... und somit auch die Abstimmung nicht.... ;)
Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt.  (Nick Nolte)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen. (Heinz Erhardt)