Autor Thema: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung  (Gelesen 418 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4179
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung
« Antwort #10 am: 01. September 2021, 09:05:43 »
(Interessant. Ich brauche etwas Zeit, um auf deine letzten 3 Beiträge einzugehen; kommt aber noch ... ;-) Danke auch für den interessanten Link! :top:

Zuvor noch eine Frage: Welches Baujahr, welche Emissionsklasse ist deine B.?
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline Ralf A.

Re: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung
« Antwort #11 am: 01. September 2021, 09:49:35 »
Hi Uli,
beides Fiat Coupes mit Motor 183A1.000 (M1 ohne Step A) einmal 96er, einmal 97er, beide mit Euro 2.
Der 97er ist eine italienische Variante, der 96er ein deutsche Variante. Beide verhalten sich aber in diesem Punkt identisch.

Gruß Ralf

Offline JRed

Re: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung
« Antwort #12 am: 08. September 2021, 07:20:23 »
Hallo Uli und Ralf
Sehr informativ finde ich die wirklich gut erklärten Beiträge von euch beiden.
Meine Frage noch an Uli.
Wurden bei beiden Step 5 Motoren  denn auch größere Einspritzdüsen verwendet, oder hat das anpassen (verlängern) der Einspritzzeit genügt?

Weiter so. So macht dass Lesen Spaß!

Gruß Ralf
MFG Ralf
Barchetta Bj.97, EZ98

Offline Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4179
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung
« Antwort #13 am: 08. September 2021, 18:17:47 »
Es sind die Original-Düsen.
(Und: danke! :-))

(Hab dich nicht vergessen, Ralf.  ;-) Aber derzeit mehr Fahren als Schreiben ... :lach: Fortsetzung, wenns wieder regnet!)
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline Ralf A.

Re: Meine Konfiguration zur elektronischen Modifikation der Einspritzung
« Antwort #14 am: 09. September 2021, 12:33:15 »
Hi Uli,
kein Stress, das ist Hobby und Entspannung, und da sollte man das gerade machen, wozu man in dem Moment am meisten Lust hat.
Ich finde es toll, einen Gesprächspartner zu haben, mit dem man über solche Details überhaupt austauschen kann.

@Ralf:
Danke für die Blumen.
Wenn man mit den Einspritzzeiten nicht mehr hin kommt, gibt es zu größeren Düsen noch die Alternative, den Benzindruck zu erhöhen.
Aber man kommt bei Änderungen am Durchfluss der Düsen in die Problematik, dass die Basismap des Steuergerätes gar nicht mehr passt.
Zu mindestens die Euro2-ECU ist da noch recht tolerant, aber neuere ECU werfen dann sowas als Fehler aus. Dann ist Schluss mit der ASU.
Hier müsste man dann den z.B. den PowerCommander einsetzen, um die Einspritzzeiten so zu modifizieren, das die ECU nicht zu viel korrigieren muss.
Alternativ könnte man versuchen, solche Korrekturen mit einem nachgeschalteten günstigen LPG-Steuergerät durchzuführen. Das macht nämlich im Prinzip das Gleiche im LPG-Betrieb.


Gruß Ralf