Autor Thema: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten  (Gelesen 3581 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter-Panda

Ich möchte heute, ein halbes Jahr nach threadstart ein Ergänzung schreiben.
Mein originaler Subwoofer nervte immer wieder mit seinem Geschepper. Ergebnis:
bei einem der Chassis hat sich die Sicke verabschiedet
der Trafokern des Verstärkers war herausgefallen

Abhilfe:
Verstärker ausgebaut und auf Lager gelegt
die beiden 13cm Chassis gegen vorhandene Infinity Zweiwege-Chassis getauscht
Verkabelung auf Passivbetrieb umgelötet

Probefahrt gemacht und festgestellt, hinten müsste man noch zwei weitere Hochtöner einsetzen um ein räumlicheres Klangbild zu bekommen. Noch während der Fahrt kamen scheppernde Geräusche aus dem rechten Fußraum und mir war klar, das kann nur von einer zerbröselnden Sicke kommen.

Blöderweise habe ich neue Chassis gekauft, die einen ganz klein wenig zu ausladenden Korb haben.
Dafür habe ich von MacAudio ein superflaches 165er Zweiwege-Chassis gefunden. Da man von Eurokorb spricht, sollte es wohl passen. Ich werde berichten.
Immerhin haben die Schaumsicken der originalen LS bis hierher gehalten.
Das Kenwood DAB Radio mit seinem Soundprozessor macht in der b eine guten Job. Nach dem Softwareupdate funktioniert auch die unterbrechungsfreie Umschaltung zwischen DAB+ und FM zufriedenstellend.
Antenne ist wie ich hier schon schrieb die originale und wird über einem Splitter an das Radio angeschlossen.


Hallo zusammen,

ich plane auch ein Bremen SQR DAB+ einzubauen und frage mich welchen DAB splitter ich genau brauche. Vor allem die Stromversorgung des Splitters ist mir nicht ganz klar, da scheint es verschiedene Optionen zu geben. Hat jemand einen Tipp, worauf ich achten soll?

Danke und viele Grüße
B.

Offline Peter-Panda

Die Spannungsversorgung des Splitters stellst du über den Anschluss für die Automatikantenne her. Es gibt passive Splitter, die benötigen keine Spannungsversorgung.
Den Splitter für mein DAB+Radio habe ich am großen Fluß für ca. 16€ gekauft und er funktioniert gut. Einen weiteren hatte ich für knapp 10€ in der Bucht erstanden, der hatte innerhalb weniger Minuten den Dienst quittiert. Zum Glück bekam ich den Kaufpreis erstattet.
Leider weiß ich auch nicht, woran man einen guten Splitter vor dem Kauf erkennt.

Offline fastyoungtimer1996

Ich habe mir für meine neue Kenwood-Anlage einen Antennensplitter über Amazon geholt "Adapter - Universe DAB+ Antenne Splitter" für € 10,99 zzgl. € 2,49 für den Versand.
Ich hätte nicht gedacht, dass man damit in Verbindung mit der originalen Stabantenne einen so tollen und umfassenden Empfang von sehr vielen dab+ Sendern haben kann.

Ich kann diesen Splitter einfach nur empfehlen...

Gruß

Edgar


Offline Markus183

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #24 am: 07. September 2021, 11:06:38 »
Hallo zusammen,

ich war brav und deshalb hat mir das Christkind das neue Radio KENWOOD KDC-BT950 DAB+unter den Christbaum gelegt. Am kommenden Wochende will ich es in meine B einbauen. Angeblich soll die Problematik Display mit mangelnder Ablesbarkeit bei starker Sonneneinstrahlung bei den neuen KENWOOD - Radios der Vergangenheit angehören. ich bin gespannt, ob das dann auch so stimmt....

Das neue Blaupunkt - Radio hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, aber ich bin der Meinung, dass hier Preis und Leistung doch sehr weit auseinanderliegen!

Eine hat das Blaupunkt Bremen - Radio aber: Die Optik ist einwandfrei besser für Klassiker der 80er und Youngtimer der 90er geeignet, aber einfach schade, dass es ansonstein leider preislich abhebt!!

Wenn der Einbau des Kenwood - Radios beendet ist (mit DAB - Splitter) melde ich mich und berichte über meine Erfahrungen....




Schöne Grüße

Edgar

Hat das alles soweit funktioniert ?
Ich plane im Herbst eine ähnliche Aktion mit dem gleichen Radio, weil auch ich nicht wirklich zufrieden bin und das vorhandene Radio weder optisch (silber) noch akustisch passt.
Vor allem interessiert mich, ob es wegen der Einbautiefe des CD-Radios und den ganzen Anschlüssen der Antennen und Splitter, Platzprobleme im Einbauschacht gab.
Hat das alles gut reingepasst ?

BG Markus
"Umfahren" und "umfahren" klingt gleich und beschreibt doch völlig unterschiedliche Tätigkeiten...

Offline Markus183

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #25 am: 07. September 2021, 11:24:40 »
Ich möchte heute, ein halbes Jahr nach threadstart ein Ergänzung schreiben.
Mein originaler Subwoofer nervte immer wieder mit seinem Geschepper. Ergebnis:
bei einem der Chassis hat sich die Sicke verabschiedet
der Trafokern des Verstärkers war herausgefallen

Abhilfe:
Verstärker ausgebaut und auf Lager gelegt
die beiden 13cm Chassis gegen vorhandene Infinity Zweiwege-Chassis getauscht
Verkabelung auf Passivbetrieb umgelötet

Probefahrt gemacht und festgestellt, hinten müsste man noch zwei weitere Hochtöner einsetzen um ein räumlicheres Klangbild zu bekommen. Noch während der Fahrt kamen scheppernde Geräusche aus dem rechten Fußraum und mir war klar, das kann nur von einer zerbröselnden Sicke kommen.

Blöderweise habe ich neue Chassis gekauft, die einen ganz klein wenig zu ausladenden Korb haben.
Dafür habe ich von MacAudio ein superflaches 165er Zweiwege-Chassis gefunden. Da man von Eurokorb spricht, sollte es wohl passen. Ich werde berichten.
Immerhin haben die Schaumsicken der originalen LS bis hierher gehalten.
Das Kenwood DAB Radio mit seinem Soundprozessor macht in der b eine guten Job. Nach dem Softwareupdate funktioniert auch die unterbrechungsfreie Umschaltung zwischen DAB+ und FM zufriedenstellend.
Antenne ist wie ich hier schon schrieb die originale und wird über einem Splitter an das Radio angeschlossen.

Darf ich fragen, welche Lautsprecher Du eingebaut hast ?
Die Links im B-Lexikon sind ziemlich alt und die LS-Modelle gibt es garnicht mehr zu kaufen, daher wäre ein tipp, der passt, sehr wertvoll.

BG Markus
"Umfahren" und "umfahren" klingt gleich und beschreibt doch völlig unterschiedliche Tätigkeiten...

Offline fastyoungtimer1996

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #26 am: 07. September 2021, 14:06:22 »
Servus Markus,

das hätte ich fast vergessen, Dir kurz zu berichten, wie der Einbau der Komponenten Radio/CD mit Lautsprecher geklappt hat.

Also, das im Radioschacht der b neu verbaute Radio/CD KENWOOD KDC-BT950 DAB+ in Verbindung mit dem Lautsprechersystem ETON System RSR160 (2Wege - System) passt jeweils hervorragend in die vorhandenen Plätze. Das KENWOOD Radio/CD-Gerät konnte ohne weitere Probleme in den dafür vorgesehenen Schacht eingebaut werden. Auch das Lautsprecher 2 Wege - System konnte ohne grössere Probleme anstelle der originalen Lautsprecher verbaut werden.
Ein über Amazon für 11 Euro gkaufter Antennensplitter (Adapter Universe DAB+ Antenne) ermöglicht es hervorragend, ohne geklebte Scheibenantenne auszukommen und die originale Stabantenne zu benutzen.
In der Summe ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ausserordentlich gut, das Klangergenbis bekommt von mir die Note "sehr gut"! Der Dab+ - Empfang beim Radio ist einwandfrei und die einzelnen Sender kommen kristallklar rüber.
Einzig die Bedienfläche des Radios ist sehr fummelig, weil die einzelnen Tasten sehr klein und mehrfach belegt sind. Auch direkte Lichteinwirkung auf das Display ermöglicht kaum noch ein einwandfreises Ablesen. Ohne Lichteinwirkung - bei Nacht oder geschlossenem Verdeck- dagegen ist die Ablesbarkeit hervorragend.
Alles in allem ist die neue Klangqualität mit den neuen Komponenten einfach nur herausragend.
Ohne es vorher genau gewusst zu haben, ist es auf jedenfall die goldrichtige Entscheidung gewesen und macht einfach Laune, in der b wieder gute Musik mit vollem Genuss hören zukönnen.
Für alle Komponenten incl. Einbau habe ich € 750,00 bezahlt. Es ist sicher nicht wenig Geld, aber es lohnt sich und ist dann auch eine einmalige Anschaffung.

Wer noch mehr Bässe braucht, könnte dann auch noch mit einem passendem Subwoofer von ETON aufrüsten, der aber - trotz geringer Aufbauhöhe von 7 cm - leider nicht unter den b-Sitz passt. Also habe ich das gelasssen, es ist auch so einfach nur richtig gut!!

Grüße

Edgar





Offline Markus183

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #27 am: 07. September 2021, 14:24:32 »
Vielen Dank für den Bericht.  :danke:

Es wäre doch toll, wenn diese aktuellen Komponenten auch in das B-Lexikon aufgenommen würden !  :dafuer:

BG Markus
"Umfahren" und "umfahren" klingt gleich und beschreibt doch völlig unterschiedliche Tätigkeiten...

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #28 am: 13. Oktober 2021, 13:07:45 »
Off Topic:

Das B-Lexikon läuft parallel zum B-Forum. Heiko (@Lexikon), der Autor, schaut wohl leider nur noch selten in dieses Forum, und das Lexikon steht für ihn wohl auch nicht mehr im Fokus.

Deswegen haben wir ja hier die "WIKI"-Beiträge zur Ergänzung.

Sollen wir diesen Thread hier also zu einem solchen WIKI-Beitrag "upgraden"?  ;D
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)