Autor Thema: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten  (Gelesen 3580 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fast-tack

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #10 am: 16. November 2020, 19:14:20 »
Hallo Edgar, unsere Barchetta Bj. 2001 (Naxos) verfügt serienmäßig über eine Telekop-Motorantenne, die auf jeden Fall nicht aktiv ist. Wie bereits geschrieben, funktioniert mein günstiger (aktiver) Antennensplitter in der Kombi DAB+ und serienmäßiger Antenne einwandfrei. Eine Scheibenantenne würde mich jedenfalls stören.
Gruß
Erwin

Offline Peter-Panda

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #11 am: 16. November 2020, 20:45:44 »
Die Antenne ist passiv, da ohne Verstärker, wie ja auch  fast-tack schrieb.
Das mit den Lautsprechern verstehe ich nicht. In der Tür sind doch nur die Hochtöner eingebaut?! Die Tiefmitteltöner sitzen im Fußraum.
Also ich würde wirklich erstmal testen wie das Radio mit den vorhandenen Lautsprechern klingt. Oder gibt es einen Sonderpreis, wenn du Radio und Speaker im Paket kaufst?

Offline Antenne

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #12 am: 17. November 2020, 20:01:48 »
Ganzjahresreifen taugen im Sommer nix - - - und im Winter auch nicht

Ein DAB+ Radio ohne die dazugehörige Antenne verhält sich genau so ..... und wird dir nie zeigen was es kann (auch nicht mit Highend Lautsprechern) !

Offline fastyoungtimer1996

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #13 am: 18. November 2020, 12:06:21 »
Dank wieder für den Input!!

Ach ja, mit kleiner Einautiefe  meine ich natürlich die Mittel/Tieftöner, die im Fußraum sitzen und nicht in der Türe - sorry, falsch beschrieben! Am Wochenende will ich mir hier Klarheit verschaffen und baue die originalen Lautsprecher mal aus und werde messen, um zu sehen, was wirklich dann möglich ist an Lautsprechermaßen.
Die in meiner b original eingebauten Mittel/Tieftöner - Lautsprecher haben eine sehr kleine Leistung von 7 Watt. Meine b ist Bj. 95 mit dem original Grundig-Radio. Die Nachfolge - Baujahre waren dann ja auch mit besseren Radios ausgestattet, die allesamt eine deutlich höhere Leistung haben. Und ich denke, dass man da bei Verwendung mit einem neuen Radio und deutlich mehr Leistung schnell an die Grenzen der leistungsschwachen Lautsprecher stossen wird. Aber das will ich auch erst einmal testen und bestelle für den Anfang jetzt nur mal das Radio. Ist ja alles auch eine Preisfrage. Die Dinger kosten ja aiuch richtig Geld, dagegen ist die Anschaffung des Radios fast ein "Sonderangebot"!
Bei der Thematik DAB+ - Antenne ja/nein war ich mir dann schon sicher, dass wohl mit dem Einbau eines Splitters die Stabantenne (passive Antenne) die Klebeantenne an der Windschutzscheibe nicht mehr nötig wäre. Ich hatte diese Aussage auch so bestätigt bekommen von der KENWOOD - Hotline. Und hier im Forum gabe es auch schon positive Meinungen hierzu, weil es schon so umgesetzt worden ist.
Wir haben hier bei mir am Ort einen großen HiFi - Spezialisten, der sich auf den nachträglichen Einbau von Soundanlagen spezialisiert hat. Den will ich dann auch nochmal hierzu befragen, was er dazu meint und schon Erfahrungen diesbezüglich hat machen können.

Schöne Grüße

Edgar
   

Offline fastyoungtimer1996

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #14 am: 18. November 2020, 12:10:53 »
Ganzjahresreifen taugen im Sommer nix - - - und im Winter auch nicht

Ein DAB+ Radio ohne die dazugehörige Antenne verhält sich genau so ..... und wird dir nie zeigen was es kann (auch nicht mit Highend Lautsprechern) !

Hast Du hierzu  schon Erfahrungen machen können?

Offline Antenne

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #15 am: 18. November 2020, 20:05:01 »
Na klar - sonst hätte ich mich hier nicht geäußert !

Andere Lautsprecher brauchst du meiner Meinung nach nicht .... was meine originalen mit dem DAB Radio an Klangvolumen bringen hätte ich nicht für möglich gehalten.

Offline Erfinder1970

  • *****
  • Beiträge: 136
  • Alter: 51
  • Ort: Nonnweiler - Otzenhausen
  • Hallo Barchetta-Freunde
  • Galerie ansehen
Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #16 am: 03. Januar 2021, 16:39:56 »
Hallo Leute,

Dem Thema "Bella Kapellle" und DAB -Empfang habe ich mich 2020 sehr gewidmet.
Dabei hatte ich neben dem Kennwood KDC - DAB34U , dann ein Kienzle MCR 1118 DAB+ , dann letztlich ein Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB eingebaut. Das Kennwood habe ich gegen das Kienzle ausgetauscht weil das Display im Gegenlicht nicht ablesbar war - (Wer es trotzdem haben will bitte nachfragen). Das Kienzle war wirklich nicht schlecht, aber auch dieses Display war im Gegenlicht nicht ablesbar.  :shock::nixweiss: Dieses Radio hat man mir dann umgetauscht gegen das Blaupunkt - SQR Bremen das wie ein Originalradio retro aussieht aber topmodern ist. :zustimm:
Hier lässt sich das Display besser ablesen aber nicht so gut wie mit dem antiken Blaupunkt -Originalradio das noch eine Flüssigkristallanzeigen hatte. Empfehlen kann ich , wenn ihr im Südwesten der Republik Saarland / RHP zu Hause seid , die Fa. Automagie - Car & Home Entertainment GmbH in 66679 Losheim. Es kommt nicht oft vor dass man ein gutes Autoradio für den besonderen Fall "Barchetta" sucht, und einem so geholfen wird.   :knuddel:
Das neue Blaupunkt war eigendlich ziemlich teuer, aber und das ist der Knaller die Leute von der "Automagie in Losheim haben es fertig gebracht dass Kienzle auch den Einbau für das Blaupunkt zahlen musste und dass sonst 500€ teure Teil kam ohne Mehrpreis in die Bella ! :danke:
Die "Automagie" hat sich den originalen Boxen / Suwoofer vorgenommen, Kontakte gereinigt etc. und dann bekam ich meine Bella mit neuem Radio im alten Look mit neu klingende Lautsprechern zurück - So einen tollen Klang auf Tour + digitalem Radio + Telefonapp hatte ich noch nie! :zustimm: :D

Jörg Wiesen

Offline KAOOS

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #17 am: 03. Januar 2021, 16:53:23 »
Hallo,

gibt es ein Bild von dem Blaupunkt Bremen SQR 46, in eingebautem Zustand ?

Grüße
X1/9 - Barchetta

Offline fastyoungtimer1996

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #18 am: 04. Januar 2021, 17:15:16 »
Hallo zusammen,

ich war brav und deshalb hat mir das Christkind das neue Radio KENWOOD KDC-BT950 DAB+unter den Christbaum gelegt. Am kommenden Wochende will ich es in meine B einbauen. Angeblich soll die Problematik Display mit mangelnder Ablesbarkeit bei starker Sonneneinstrahlung bei den neuen KENWOOD - Radios der Vergangenheit angehören. ich bin gespannt, ob das dann auch so stimmt....

Das neue Blaupunkt - Radio hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, aber ich bin der Meinung, dass hier Preis und Leistung doch sehr weit auseinanderliegen!

Eine hat das Blaupunkt Bremen - Radio aber: Die Optik ist einwandfrei besser für Klassiker der 80er und Youngtimer der 90er geeignet, aber einfach schade, dass es ansonstein leider preislich abhebt!!

Wenn der Einbau des Kenwood - Radios beendet ist (mit DAB - Splitter) melde ich mich und berichte über meine Erfahrungen....

Schöne Grüße

Edgar

 

Offline KAOOS

Re: Splitter anstelle von DAB+ - Antenne / Wahl der lautsprecherkomponenten
« Antwort #19 am: 04. Januar 2021, 20:45:16 »
Hallo,

ich finde das Blaupunkt Bremen Radio etwas zu teuer, aber das originale damals war auch sündhaft teuer, und eher in größeren Mercedes Fahrzeugen zu finden, oder umgelabelt als Porsche (so genau weiß ich das aber nicht).
Zudem finde ich, es passt optisch nicht so gut in das Cockpit der Bella.

Grüße
X1/9 - Barchetta