Autor Thema: WIKI: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen  (Gelesen 9285 mal)

0 registrierten Nutzern (Mitgliedern) und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
WIKI: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« am: 18. Januar 2017, 14:13:37 »
Liebe Barchettisti,
im Zusammenhang mit unserer "Kleinen Saisoneröffnung Rhein-Main-Lahn" beschäftige ich mich mal wieder mit aktueller Software zur Routenplanung, vor allem für spontane Touren und Roadbook-Treffen.

Bedingungen: Einfach, nützlich, Betriebssystem- und Hardware (PC, Smartphone, Navi) -übergreifend, Google-Maps-kompatibel, leicht und schnell zwischen Teilnehmern austauschbar.

Ich teste gerade:

a) für den PC: "TyreToTravel", ein Tipp von @sualk (danke Klaus! :kuss:),

b) für das Smartphone: "Calimoto".

Arbeitet noch jemand von euch mit einer dieser Software?

Hat jemand Alternativen, vor allem solche, die für PC und Smarty gut geeignet sind?

Uli


PS: ... und themenfremde oder sinnfreie Beiträge bitte wie immer frühestens ab Seite DREI !!!    ;) :danke:
« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 12:52:02 von Uli »
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Offline ulpe46

Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #1 am: 18. Januar 2017, 18:58:07 »
ich plane am PC mit MotoPlaner, die Route lässt sich einfach in alle gängigen
Navi's übertragen. Mit Smartphone hab ich allerdings keine Erfahrung.

Gruß Uli

Offline Tom A.

Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #2 am: 18. Januar 2017, 19:04:25 »
Für Motorradtouren nutze ich den Motoplaner.

Micha

  • Gast
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #3 am: 18. Januar 2017, 19:47:19 »

Arbeitet noch jemand von euch mit einer dieser Software?

PS: ... und themenfremde oder sinnfreie Beiträge bitte wie immer frühestens ab Seite DREI !!!    ;) :danke:

Hallo Uli,

ich arbeite wie Sualk mit Tyretotravel, da gibt es jetzt auch meines Wissen ne Smartphone Version, unterstützt Tomtom und Garmin, aber auch Google.

Die einfache Version ist gratis downloadbar, bei vielen TomTom ist eine lebenslange Version von TyretoTravel dabei.

Grüsse Micha

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #4 am: 18. Januar 2017, 21:12:20 »
ich arbeite wie Sualk mit Tyretotravel, da gibt es jetzt auch meines Wissen ne Smartphone Version
..., die leider grottenschlecht ist. :(
Erst mal :danke:
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #5 am: 21. Januar 2017, 18:23:16 »
Erste Frage zu Tyre:

a) Kann man in das Roadbook zusätzliche Pausenzeiten eintragen?
b) Kann man ein Zeit-Offset einfügen, sodass absolute Tageszeiten im Roadbook angezeigt werden?


Erste Fragen zu MotoPlaner.de:

a) Kann man zu den Zwischenzielen Kommentare abspeichern?
b) Kann man eine Liste der Zwischenziele (ein Roadbook) ausdrucken?
c) Kann man ein Zeit-Offset einfügen, sodass absolute Tageszeiten zu den Zwischenzielen angezeigt werden?
« Letzte Änderung: 21. Januar 2017, 22:54:07 von Uli LH »
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #6 am: 22. Januar 2017, 17:53:57 »
So, nach einigem Rumspielen folgende Ergebnisse:

Tyre:
Vorteile:
Offline auf dem PC möglich,
Wegpunkt-Bezeichnungen lassen sich beliebig editieren
Roadbook lässt sich ausdrucken oder als CLS-Datei exportieren und dann z.B. mit Excel editieren
in der CLS-Datei lassen sichsowohl absolute Uhrzeiten als auch Pausenzeiten als Offsets einfügen.
Nachteile/Fragen/Probleme:

Export in Google Maps über Export als KML-Datei für mich noch umständlich - wie macht ihr das?

Motoplaner:
Vorteile:
Läuft im Browser, deswegen online in der Cloud (also von vielen Rechnern aus) möglich, dadurch aber auch diese ...
Nachteile:
Darstellung auf dem Smartphone allerdings mangels echter App ebenfalls nur im Browser, also sehr schlechte bis unmögliche Darstellung/Handhabung

Calimoto:
Vorteile:
Schnelle Planung und Navigation auf dem Smartphone einschließlich Rundtour und Tracking,
Tracking schließt grafisches Geschwindigkeits- und (zuverlässiges??) Höhen-Mapping ein.
Nachteile:
Keinerlei Software-Schnittstellen (Import, Export - oder noch nicht entdeckt??), also völlige Stand-alone-Lösung; damit eher nicht für Gruppen-Touren geeignet.


Ich habe mich deswegen entschlossen, mich erst einmal auf Tyre zu konzentrieren.

Also noch einmal:
Wie exportiert ihr eure Tyre-Map in Google-Maps (auf dem Android-Smartphone) zur Navigation mit Maps?
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #7 am: 28. Januar 2017, 20:52:41 »
Ich habe mir also was überlegt, wie man mit wenig Aufwand ein solches Roadbook erstellen und untereinander austauschen kann, das für alle Teilnehmer mit unterschiedlicher Hard- und Software und unterschiedlichen Fahr- und Navigations-Gewohnheiten verwendbar ist, und ein bisschen gebastelt.

Mein Ziel war es, die übliche software- oder Navi-gestützte Roadmap durch die Angabe von Uhrzeiten für die (früheste) Abfahrt von jedem Treffpunkt (abhängig von der geplanten Start- Uhrzeit der Tour und der geplanten Länge der einzelnen Pausen) zu ergänzen, damit ein echtes Roadbook entsteht und sich jede/r an jedem Treffpunkt ganz nach Wunsch dazugesellen kann.

(Eine fertige Software, die das so macht, wie ich mir das vorstelle, habe ich bisher nicht gefunden.)

Das Prinzip besteht darin:

1. Zunächst wird ganz wie üblich in TyreToTravel eine Route mit Zielen (= Treffpunkten) und Wegpunkten entwickelt wird, die ebenfalls wie üblich in ein Navi oder Google Maps übernommen werden kann.

2. Anschließend wird aber das von Tyre bereit gestellte Roadbook (mit relativen Zeiten) zusätzlich in eine von mir vorprogrammierte rechnende EXCEL-Tabelle übernommen, die aus den relativen Zeiten (absolute) Uhrzeiten macht und in die sich zusätzlich Pausendauern eintragen lassen.

3. In dieser EXCEL-Tabelle können nun
- die Start-Uhrzeit sowie
- die Pausen-Dauern an allen Treffpunkten
eingegeben und beliebig variiert werden.

4. Die EXCEL-Tabelle gibt dann jeweils
- die Gesamtdauer und
- die End-Uhrzeit der Route unter Berücksichtigung der Pausen sowie
- zu jedem Treffpunkt die Abfahrtszeit nach der geplanten Pause
aus.

5. Durch Variieren der Start-Uhrzeit sowie der einzelnen Pausen-Dauern lässt sich natürlich der Zeitverlauf der Route beliebig automatisch berechnen und simulieren, und auf diese Weise lässt sich die Route in Hinblick auf Uhrzeiten (Tageszeiten) optimieren.

6. Am Ende kann dann die Tabelle mit den Abfahrtszeiten für alle Treffpunkte als Roadbook z.B. ausgedruckt werden.

Diese Methode geht davon aus, dass die folgende Software vorliegt:
- Die in der Basic-Version kostenlose Software  “TyreToTravel” (www.TyreToTravel.com, von mir derzeit verwendete Version: 6.501),
- Microsoft EXCEL (von mir derzeit verwendete Version: Office 2010)
(vermutlich sind auch andere, zumindest die höheren, Excel-Versionen sowie die Verwendung von OpenOffice möglich, soweit alle in meiner Tabelle verwendeten Funktionen unterstützt werden; dies ich aber nicht getestet),
- meine programmierte EXCEL-Tabelle “Routenplanung_Master.xlsx” (46 KB).

Meine EXCEL-Tabelle sowie eine ausführliche Anleitung als PDF-Datei zum Download gibt es unter www.Barchetta-Blog.de - Tourenplanung.

Wer Fragen dazu hat: gerne! :)
« Letzte Änderung: 29. Januar 2017, 13:46:53 von Uli LH »
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #8 am: 05. Februar 2017, 20:27:03 »
So, ich hab die komplette Darstellung meiner Methode zur Erstellung von Roadbooks noch einmal auf meinem Barchetta-Blog zusammengestellt - wer es irgendwann nachlesen / anwenden will.

Sieht kompliziert aus (wie immer, wenn man etwas genau beschreibt), aber ist einfach, wenn man es mal raus hat! :)
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)

Online Uli

  • ERST lesen - DANN posten!
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Ort: Mainz
  • Galerie ansehen
    • Personal Website
Re: Digitale Routenplanung - aktuelle Lösungen
« Antwort #9 am: 11. Februar 2017, 09:45:59 »
Nach ein paar Tagen weiterem Recherchieren und Testen bin ich jetzt für mich persönlich zu folgendem Ergebnis gekommen:

Ich werde mein uraltes Aldi-Medion-Navi (mit Karten für ganz Europa !) weiter verwenden, solange es geht (Karten sind einige Jahre alt und es gibt m.W. keine Updates mehr, Akku hat so gut wie null Kapazität, also nur noch Verwendung am Kabel, aber sonst ok); aber kein neues Navi mehr.

Stattdessen "Umstieg" auf Smartphone-Navigation; zu dem Anlass bin ich vom ehrwürdigen Samsung Galaxy S3 nun auf ein S5 "aufgestiegen" (275,-).

An Apps habe ich mich jetzt erst einmal entschieden für:

A   
Klassische Navigation A nach B: "HERE WeGo"


Vorteile:
- komplett kostenfrei und ohne Werbung
- Karten für ganz Europa auch für Offline-Verwendung (schont Mobilfunk-Datenrate)
- klare sehr gut ablesbare und sehr übersichtliche Oberfläche ohne Gimmiks
- wenn gestartet, dann sehr schnell (keine Verzögerungen bei Kreuzungen und Abfahrten)
- sehr schnelle "Neuberechnung" der Strecke bei Abweichung von der vorgeschlagenen Navigation (auch schon auf dem S3),
- Verkehrsmeldungen durch Wechsel auf Online-Modus "zuschaltbar"

Nachteile:
- erst einmal einziger großer Nachteil: nur A-B-Planung -> - keine Roadmap (mehrere Wegpunkte)
- keine Vmax-Anzeige, keine Speicherung - lässt sich aber durch Ergänzung mit Ulysse (s. unten) ausgleichen
- im Vergleich zu Google Maps: Keine Übernahme von der PC-Version auf die App möglich; aber da man mit dieser Software sowieso nur A-B-Routen verwendet, ist das kein Problem.

B
Cruising-Navigation: "Calimoto"

(nur zur Ergänzung für spontane Cruising-Routen, nicht als vollwertige Navi-App, also kein Ersatz für "HERE weGo" oder Google Maps):

Vorteile:
- Planung vieler Wegpunkte möglich
- Berücksichtigung "kurviger" Strecken
- spontane Planung von "Rundstrecken" durch die App
- einfaches Tracking (gefahrene Route, mit kleinem "Tempo- und Höhen-Profil", aber simpel im Vergleich zu Ulysse, s. unten)
- in der neusten Version: Austausch mit anderen Nutzern der Software möglich

Nachteile:
- Karten nicht kostenlos - kosten pro Land (also z.B. für ganz Deutschland) jeweils 10 Euro
- recht langsame "Neuberechnung" (auf dem S3 völlig inakzetabel, aber auch noch auf dem S5 langsam), deswegen z.B. in der Stadt eher ungeeignet, falls man im dichten Straßennetz absichtlich oder versehentlich von der Navi-Route abweicht - auf dem Land ok
- noch in der Entwicklung: einige Optionen erst angekündigt

C
GPS-Tacho und Tracking: "Ulysse Speedometer" (in der "Pro"-Version für nur 2 €)

TOLLE APP!

Vorteile:
- sehr großer (gut sichtbarer) GPS-Tachometer
- Speicherung und direkte Anzeige von Vmax
- alle Optionen sehr fingerfreundlich auch während der Fahrt anwählbar
- alternative Anzeige als sehr klares HUD mit den wichtigsten Daten, v.a. Tempo (allerdings leider ohne Vmax)
- umfassende Tracking-Funktionenen
- umfassende Fahrtenschreiber-Funktionen
- Overlay-Funktion: Tacho lässt sich auch über anderen Apps anzeigen (z.B. Calimoto)
- sehr umfassende Hilfe-Funktion

Nachteile:
- bisher keine gefunden (höchstens: Vmax fehlt in der in der HUD-Anzeige)


Weitere Hinweise? Gerne!! :)
« Letzte Änderung: 11. Februar 2017, 10:42:09 von Uli LH »
DSM-STEP-5 '98 grigio steel 250.000 km + DSM-STEP-5 '97 giallo ginestra 150.000 km - (Details: Barchetta-Blog.de)