Autor Thema: Domlager  (Gelesen 1487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seili

Re: Domlager
« Antwort #10 am: 10. April 2018, 11:10:38 »
Moin Norbert,

Fiat Teilenummer dürfte diese sein:
 
7791911  (SN -> links)
7791912  (DS -> rechts)

Eigentlich im Internet problemlos zu finden, sind aber unterschiedlich, je nach Seite.

Gruß
Markus
Der Optimist wandelt auf Wolken, untern denen der Pessimist Trübsal bläst.... (Charles Joseph Fürst von Ligne)

Offline roadster-zr

Re: Domlager
« Antwort #11 am: 10. April 2018, 11:16:38 »

7791911  (SN -> links)
7791912  (DS -> rechts)


Danke.
Soweit war ich auch schon...
Ruville Ersatzteilnummern hab ich auch schon...
Kann nur keiner liefern   :(


Offline Seili

Re: Domlager
« Antwort #13 am: 10. April 2018, 11:41:56 »
Ach ja, was genau ist da bei Dir defekt?

Meine sahen beim Stützlager-Check sehr gut aus.
Allerdings knackt jetzt meine rechte Seite, obwohl die Stützlager neu gefettet sind...

Ich werde heute Nachmittag nochmal die Einbaulage checken, nicht das wir da den tückischen Dreher drinn haben...
Der Optimist wandelt auf Wolken, untern denen der Pessimist Trübsal bläst.... (Charles Joseph Fürst von Ligne)

Offline sualk

  • Händler
  • *****
  • Beiträge: 3269
  • Alter: 1
  • Ort: amstetten
  • www.barchetta-sued.de / dsm-car-concept.de
  • Galerie ansehen
    • www.dsm-car-concept.de  www.barchetta-sued.de
Re: Domlager
« Antwort #14 am: 10. April 2018, 11:55:34 »
man braucht die lager von der b - was anderes passt nicht. der punto ist komplett anders.......

Offline dislo

Re: Domlager
« Antwort #15 am: 14. April 2018, 17:49:50 »
Was ist der "Stützlager-Check"?
Optisch wird es ja besonders hinten schwer bei der Barchetta.
don't think and drive

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 7755
  • Alter: 53
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Domlager
« Antwort #16 am: 14. April 2018, 18:09:02 »
Mit Stützlager meint Seili das "Kugellager" zwischen Stoßdämpfer und Domlager, damit man lenken kann.
Daher gibts das hinten auch nicht...

Und auch vorne geht das Prüfen nur mit dem Ausbau des Federbeins und dem Öffnen des Lagers, die geht nur mit Federspannern.
(es sei denn du hast Novitec-Federn drin, die sind so niedrig, da geht es auch ohne Federspanner)
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)

b, FoFo, FoFi, 147er, 491, CP50 :-)

Offline Seili

Re: Domlager
« Antwort #17 am: 14. April 2018, 18:37:07 »
Genau die meinte ich. Eingebaut nicht zu kontrollieren.

Im übrigen kam mein knacken links, von verkehrt herum eingebauten oberen Domlagern, also den Teilen mit der Gummiaufnahme.

Gestern umgebaut und es ist Ruhe und die Lenkung geht wesentlich entspannter.
Der Optimist wandelt auf Wolken, untern denen der Pessimist Trübsal bläst.... (Charles Joseph Fürst von Ligne)

Offline Guido R.

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 7755
  • Alter: 53
  • Ort: Lichtenau / Baden
  • 96er azzurro-mare
  • Galerie ansehen
    • http://guido-r.homepage.t-online.de
Re: Domlager
« Antwort #18 am: 14. April 2018, 23:46:16 »
Pah, und mein Knacken vorne links ist nach dem Ausbau der Bilsteiner (der auf der Fahrerseite war alle nach ca. 170 Tkm) und
dem Einbau des (geilen) neuen STX-Fahrwerks vom (geilen :-) ) Sualk nicht weg...

Hab den Verdacht, dass die höherpreisigen Lemförder Querlenker schon Asche sind, ich deute auf das Traggelenk...
(Spiel ist keins drin, vieleichtauch kein Fett..., wer weiß...)
Muss schauen, evtl. hol ich meine "Ur-Quelenker" ausm Heizraum (ich schmeiß (fast) nix weg, und bau die ein, die original Dinger
waren immer noch die Besten (hatte zwischendrin auch mal febi drin...)
Schönen Gruß vom Hanauerland, Guido (b-sitzer seit ´96)

b, FoFo, FoFi, 147er, 491, CP50 :-)